27. November 2015

 

BNS Priosafe: Engagiert für die Feuerwehr

Weil im Notfall jede Sekunde zählt, engagiert sich das Unternehmen BNS Priosafe in Kempen auch für den Feuerwehr und Katastrophenschutz. Dafür wurde es nun vom Innenminister Ralf Jäger mit der Förderplakette „Ehrenamt in Feuerwehr und Katastrophenschutz“ ausgezeichnet.


Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger zeichnete im November Arbeitgeber mit der Förderplakette „Ehrenamt in Feuerwehr und Katastrophenschutz“ aus. Damit ehrt die Landesregierung den wichtigen Beitrag von Arbeitgebern beim Feuer- und Katastrophenschutz. Eines der ausgezeichneten Unternehmen ist die Firma BNS Sicherheitstechnik aus dem nordrhein-westfälischen Kempen. „Wir danken den Arbeitgebern für die Selbstverständlichkeit mit der sie die freiwilligen Helferinnen und Helfer täglich unterstützen“, lobte Innenminister Ralf Jäger in Düsseldorf. „Nur weil sie ihren Mitarbeitern den Rücken frei halten, können Feuerwehren und Hilfsorganisationen ihre wichtige Aufgabe erfüllen.“

„Sicherheitsthemen der Feuerwehr haben im Hause BNS Priosafe Tradition“, sagt Geschäftsführerin Nina Schultes-Späth (links). „Mein Vater Hans-Joachim Späth war seit über 35 Jahren in der Freiwilligen Feuerwehr tätig, davon die letzten Jahre als Stadtbrandinspektor in der Freiwilligen Feuerwehr Kempen.“ Aus dieser Erfahrung als Feuerwehrmann habe er einen Beruf gemacht und sein Unternehmen gegründet. Im Januar 2015 hat die Tochter die Geschäftsführung übernommen. An einer Tradition hat sie festgehalten: Von den sechs Mitarbeitern ist die Hälfte Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Kempen. „Bei Feueralarm kann es deshalb etwas ruhiger werden im Unternehmen“, sagt Nina Schultes-Späth. Darauf habe man die internen Betriebsabläufe abgestimmt, „damit wir unseren Feuerwehrleuten im Einsatz den Rücken frei halten können und für unsere Kunden immer erreichbar bleiben“.

Eine Jury hat aus zahlreichen Vorschlägen zehn vorbildliche Arbeitgeber ausgewählt. Alle weisen eine langjährige und großzügige Freistellungs- und Förderungspraxis auf. Für sie ist klar: Die freiwilligen Helferinnen und Helfer werden für Einsätze, Übungen und Fortbildungen von der Arbeit freigestellt. Den Unternehmen ist bewusst, dass eine gute Ausbildung im Ehrenamt genauso dazugehört wie im Berufsleben.

Weitere Informationen über das Unternehmen BNS Priosafe und seine Produkte gibt es online unter: www.priosafe.de

 Fotos: Ministerium für Inneres und Kommunales Nordrhein-Westfalen

 

 

 

 

Firmenkontakt:
Priosafe GmbH
Percy Görgens
Marie-Curie-Straße 13
40822 Mettmann
Tel.: 02104-80029-0
E-Mail: info@priosafe.de
Web: www.priosafe.de

Pressekontakt:
zahner bäumel communication
Katharina Zahner
Oberauer Straße 10a
96231 Bad Staffelstein
Tel.: 09573 340596
E-Mail: presse@agentur-zb.de
Web: www.agentur-zb.de