13. September 2018

 

Pressestimme: SicherheitsPraxis

In der aktuellen Ausgabe (03-18) berichtet die Sicherheitspraxis über die Priosafe GmbH unter der Überschrift „Die neue Norm schafft endlich Klarheit für Facherrichter“. Das Unternehmen hat auf die neue Din VDE-V 0826-2 reagiert und das Sortiment um Brandwarnanlagen erweitert.

Bild: © CrazyCloud - adobe stock

Brandwarnanlagen gemäß DIN VDE-V 0826-2 nun im Sortiment

Seit 31. Mai 2017 wurde an dieser Vornorm gearbeitet: „Die VDE0826 Teil 2 legt die Anforderungen für den Aufbau und Betrieb von Systemen zur Branderkennung und zur örtlichen Warnung von Personen fest“, erklärt Görgens. Sie beschreibe die Anforderungen an Branderkennung und Brandmeldung für Kindertagesstätten, Heime und Beherbergungsstätten sowie für besondere gemeinsame Wohnformen für Senioren und Behinderte. Bis dato war es immer eine komplizierte Entscheidungsfrage, welche Anlagen man in diesen Gebäuden einsetzt, wenn sie zu klein waren, um mit einer aufgeschalteten Anlage gemäß DIN 14675 ausgestattet zu werden. Priosafe hat nun die passenden Anlagen im Sortiment. Priosafe bietet eine Reihe von Informationsveranstaltungen an, die sich mit dieser Vornorm beschäftigen. Sie richten sich an elektrotechnische Facherrichter und an die Einsatzkräfte.

Quelle: SicherheitsPraxis 03-18; S. 14

 

 

 

Firmenkontakt:
Priosafe GmbH
Percy Görgens
Marie-Curie-Straße 13
40822 Mettmann
Tel.: 02104-80029-0
E-Mail: info@priosafe.de
Web: www.priosafe.de

Pressekontakt:
zahner bäumel communication
Katharina Zahner
Oberauer Straße 10a
96231 Bad Staffelstein
Tel.: 09573 340596
E-Mail: presse@agentur-zb.de
Web: www.agentur-zb.de